Grundstruktur

Um eine Statistik zu erstellen, müssen müssen Sie entscheiden, welche Daten ausgewertet werden sollen und wie dies dargestellt werden soll.

Dazu stehen Ihnen die folgenden drei Bereiche zur Verfügung:

  • Filter
  • Gruppierung
  • (Daten-)Quelle

Man beginnt immer mit dem Filtern der Daten, da man ansonsten bei umfangreichen Datenbanken ggf. länger warten muss, bis alle Daten ausgewertet sind.

Wir spielen das mal anhand einer einfachen Umsatzstatistik durch.

Filter

Zuerst wählen wir einen Zeitraum aus, über den die Statistik erstellt werden soll, beispielsweise vom 01.01.2020 bis 31.12.2021. Sie können mit einem Klick auf das Plus noch weitere Filter hinzufügen, z.B.

  • Kategorien
  • Werte
  • Menge

Zeiträume können nach Rechnungsdatum oder Buchungszeitpunkt unterschieden werden.

Gruppierung

Gruppierungen dienen dazu, die grafische Darstellung zu gliedern. Aktuell unterstützen wir zwei Gruppierungsebenen.

Auch die Gruppierungsmöglichkeiten gliedern sich in die Bereiche:

  • Zeiträume
  • Kategorien
  • Mengen

Wenn man z.B. nach dem Jahr des Rechnungsdatums gruppieren möchte, wählt man im Gruppierungsfeld das Rechnungsdatum aus. Die Gruppierung kann jetzt nach Jahr, Monat oder Tag vorgenommen werden. Da wir in unserer Beispielstatistik nur den Jahresumsatz dargestellt bekommen möchten, lassen wir die Datumsgruppierung auf Jahr stehen. Man kann noch eine zweite Gruppierung hinzufügen, hier im Beispiel verzichten wir jedoch darauf.

Quelle

Im Bereich Quelle gibt man an, was man auswerten möchte. Zur Verfügung stehen Werte und Mengen.

Zu jedem Feld gibt es die Möglichkeit entweder den Durchschnitt, die Anzahl oder die Summe auszuwerten.

In unserem Beispiel für eine Umsatzstatistik wählen wir Netto in Hauswährung aus und Summe.

Diagrammtyp auswählen

Über die Symbolleiste kann der Diagrammtyp ausgewählt werden: