Tragen Sie hier die Werte ein und wählen Sie die Optionen, mit denen vcEuroFaktura arbeiten soll. Wenn Sie die Mehrplatzversion nutzen, dann sind dies die globalen Grundeinstellungen für alle Clients.

Die Datensatznummern, Startwerte und Optionen können Sie mit einem Klick auf Bearbeiten ändern. Das Fenster ist weiter unten beschrieben.

Die Option Warenbestand führen hat große Auswirkungen auf die Arbeit mit vcEuroFaktura. Wenn es aktiviert ist werden beim Lieferschein und in den Rechnungen die Lagerbestände überprüft und entsprechend der Verkäufe angepasst. Bitte aktivieren Sie diese Option, wenn Sie Bestände führen möchten. Ist die Option aktiviert, haben Sie immer noch die Möglichkeit, bei einzelnen Artikeln die Bestandsführung zu deaktivieren.

Hier haben Sie die Möglichkeit, alle Nummernverfahren individuell Ihren Wünschen entsprechend anzupassen. Die Auswirkungen Ihrer Änderungen können Sie in der Spalte Vorschau überprüfen.

Soll der Nummernkreis zum Beginn eines neuen Jahres zurückgesetzt werden, setzen Sie den Haken in der Spalte Neu starten. Der Nummernkreis wird dann im neuen Jahr auf den Basiswert zurückgesetzt und zählt von da an wieder neu.

Der Basiswert definiert die Nummer, von der aus der Nummernkreis zum Beginn eines neuen Jahres startet. Von dort aus zählt vcEuroFaktura die Nummern der Datensätze immer um 1 hoch. Ist der Basiswert z.B. die Nummer 100, vergibt vcEuroFaktura als erste Nummer die 101.

Beispiel 1:
Die Rechnungsnummer soll mit RE beginnen. Darauf soll das Jahr 4-stellig folgen und daran die fortlaufende Rechnungsnummer anschließen, die 5-stellig mit Führungs-Nullen dargestellt wird. Die nächste Rechnungsnummer soll die 1654 sein, weil in dem alten System zuletzt die Rechnungsnummer 1653 vergeben wurde. Die nächste Rechnungsnummer sollte also wie folgt aussehen: RE202201654.

Zuerst ändern wir den Prefix von „RG“ auf „RE“ ab. Den Haken für das Jahr können wir so lassen, die Anzahl der Stellen ändern wir auf „4“ ab. Die Rechnungsnummer soll 5-stellig mit Führungsnullen dargestellt werden, weswegen wir die Einstellungen Nr Länge und Füllzeichen so lassen können. In die Spalte Letzter Wert tragen wir die zuletzt vergebene Rechnungsnummer 1653 ein, damit die nächste Rechnungsnummer die 1654 wird.

Zur Überprüfung der Eingaben dient die Spalte Vorschau. Hier sollte jetzt die Rechnungsnummer wie folgt dargestellt werden: RE202201654

Beispiel 2:
Die Rechnungsnummer soll mit RE beginnen. Darauf soll die fortlaufende Rechnungsnummer folgen, die 4-stellig mit Führungs-Nullen dargestellt wird. Daran soll mit einem „-“ abgetrennt das Jahr 2-stellig angehangen werden. Die nächste Rechnungsnummer soll die 126 sein, weil in dem alten System zuletzt die Rechnungsnummer 125 vergeben wurde. Außerdem soll die Rechnungsnummer im neuen Jahr mit 1 beginnen.

Damit im neuen Jahr wieder mit der Rechnungsnummer 1 begonnen wird, muss der Basiswert auf „0“ gestellt werden. Der Prefix wird auf „RE“ abgeändert. Den Haken in der ersten Jahr Spalte entfernen wir, weil es ja am Ende angehangen werden soll. Die Nr Länge ändern wir auf 4 ab. Als Füllzeichen wird bereits die „0“ verwendet. Als Separator ist bereits ein „-“ vorhanden. In der zweiten Jahr Spalte setzen wir nun den Haken. Da die Voreinstellung bereits 2-stellig ist, braucht es in der Spalte Stellen keine Änderung. In die Spalte Letzter Wert tragen wir die zuletzt vergebene Rechnungsnummer 125 ein, damit die nächste Rechnungsnummer die 126 wird. Setzen Sie den Haken in der Spalte Neu starten NOCH NICHT, da als Letztes Datum der 26.08.2015 angegeben ist. Das Programm würde in dem Fall einen Jahreswechsel erkennen und mit der Nummer 1 statt wie gewünscht mit der Nummer 126 starten.

In der Spalte Vorschau sollte nun das gewünschte Ergebnis zu sehen sein: RE0126-22

Nachdem Sie eine Rechnung mit EuroFaktura geschrieben haben, setzen Sie noch den Haken bei Neu starten, um im nächsten Jahr mit der Rechnungsnummer 1 zu starten.

Ähnliche Einträge